Ein bisschen von allem

Das hier wird nämlich ein Sammelpost. Fangen wir mit etwas Kultur an.

In Schweden gibt es ja im Supermarkt immer diese riesigen Regal in Kassennähe, die von oben bis unten mit Süßigkeiten, sogenannten lördagsgodis (Samstagssüßigkeiten), gefüllt sind. Jedem, der einmal in Schweden war, muss das aufgefallen sein. Man kann sich mit kleinen Schäufelchen Tüten füllen. Bezahlt wird nach Gewicht. In Schweden ist es typisch, während der Woche nichts Süßes zu essen, nur am Samstag sind die Zuckerteile erlaubt. Die Kinder meiner Gastfamilie dürfen sich an diesem Tag immer etwas aussuchen. Sei es eine Kanelbulle oder einen Schokoriegel oder sonst was. Heute wurde mir die Ehre zuteil, mit den Kindern ihre Leckereien zu kaufen. Sie durften sich heute jeder eine Tüte füllen mit genau 5 Teilen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie lange man darüber brüten kann, welche 5 Teile man sich aussucht. Es wurde eine Zeremonie. 15 Minuten standen wir garantiert vor dem Regal und schließlich wurde ich sogar um Rat gefragt, welche 5. Süßigkeit sich L. mitnehmen soll. Die Lördagsgodis werden dann aufgespart und abends nach dem Abendbrot zum Film gegessen. Aber Gesprächsstoff sind sie den ganzen Tag über.

Aber zu den Lördagsgodis gehört auch das Fredagsmys. Mys bedeutet so viel wie gemütlich oder schön. Es geht darum, das Wochenende einzuläuten. Mit ungesundem Essen. Das heißt Hamburger oder Tortilla zum Abendbrot, Popcorn und Saft (woanders garaniterit Cola und Co. :D ) zum Film.

Noch etwas anderes durchaus kulturell hochwertiges war der heutige Kulturtag in der Bibliothek von unserem kleinen Örtchen. Livemusik, Kinderschminken, Origami, eine Buttonmaschine, Bücher, alles war geboten. Und ich wurde dreimal gefragt, ob die drei Kinder meine wären. Ein Opi hat wohl nicht ganz so verstanden, was man als Kindermädchen macht. Also es lag nicht an meinen noch nicht so ausgereiften Sprachkenntnissen. L. hat geholfen und ihm erklärt, was ich mache. Jedenfalls war der Opa, nachdem wir ihm dreimal gesagt haben, dass ich ein Au Pair bin, immernoch verwundert, warum denn meine Kinder kein deutsch können, wenn ich doch aus Deutschland komme. :D Er hat sich irgendwann verabschiedet mit den Worten: Ich habe nur gefragt, weil das so interessant ist. Eine so junge Frau und drei Kinder!Jaja. Es sind nicht meine…

Gestern habe ich mir Wolle gekauft und dann auch gleich angefangen meine Granny Square-Decke zu häkeln. Mein Winterprojekt hat begonnen und mich hat wieder das Fieber gepackt! Außerdem bin ich auf dem guten Weg, mein Zimmer wohnlich zu gestalten. Neulich habe ich mir eine Vanille-Duftkerze gekauft und nun riecht es hier immer so gemütlich und warm und herbstlich. Außerdem habe ich mir eine Leinwand mit einer dahinter befestigten Magnetplatte gekauft und bemalt. Sie soll demnächst als Pinnwand herhalten. Ihr seht, ich bin kreativ ein wenig aktiv. Es macht mir wie immer großen Spaß, mit meinen Händen Dinge zu schaffen, und es ist auch eine Art Ausgleich, die mir hilft, mich vom Heimweh abzulenken.

Eigentlich wollte ich heute Abend mit ein paar Freunden Stockholm bei Nacht erkunden, aber der Pendeltåg ist natürlich genau an diesem Wochenende auf einer Teilstrecke nach Stockholm nicht im Einsatz und bei dem Gedanken daran, 5 Mal umzusteigen, nachts allein im Dunkeln an Plätzen, an denen ich noch nie war, hat mein Bauchgefühl einen so riesigen Aufstand gemacht, dass wir das ganze Unternehmen verschoben haben. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Eine Sache noch. Ich habe keine Ahnung, ist dieses neue Lied „The Fox“ von Ylvis in Deutschland auch so bekannt wie hier? Ich kann nicht sagen, dass ich das Lied mag, nur kenne ich es, obwohl ich weder regelmäßig Radio höre noch fernsehe oder im Internet nach den neuesten Sachen suche. Aber ich habe in der letzten Woche zwei Mal Radio gehört, beide Male kam dieses Lied. In nicht nur einer Version. Es war Gesprächsstoff Nummer 1 und als ich S. aus der dagis geholt habe, haben Schulkinder vor uns das Lied laut auf ihren Handys gehört. Ich dachte also, es ist eine Erwähnung auf meinem Blog wert. Nur in Verbindung mit der Frage: Kennt ihr das in Deutschland auch? Und wie ist es bei euch Laura, Fritzi?

Advertisements

10 Gedanken zu “Ein bisschen von allem

  1. Also meine liebe Freya, William und ich haben uns ‚The fox‘ eben mal bei Youtube angehört und kannten es beide nicht. Okay ich hör hier auch so gut wie nie Radio oder neue Musik, aber bei William auf Arbeit hören viele laut Radio. Entweder bekommen wir davon nichts mit oder die Australier sind verständlicher Weise nicht so scharf auf das Lied ;)

  2. Hej Freya!
    Es ist immer schön, von dir zu hören. Und sehr interessant! Hab gerade mal nachgesehen, was eine Granny Square Decke ist und festgestellt, dass Omi Burgel bereits solche Quadrate für Louisa (als Baby) gehäkelt hatte. Dank der Anleitung kann ich ja noch ein paar dazu häkeln und die Decke mal nach so vielen Jahren fertig machen! Danke für den Tipp!

    • Wie spannend! Die Idee kommt ja tatsächlich von der wollresteverwertung. Cool, dass du das jetzt auch machst! Ich bin auch schon bei meinem 4. Quadrat. ich bin so langsam :D

  3. Den Norbet kennst du bestimmt, das kann nur einer sein. Das mit den lördagsgodis finde ich nach wie vor total beeindruckend, aber das Einläuten des Wochenendes Fredagsmys noch viel besser. Das könnten wir hier in Deutschland auch einführen. Bin sehr gespannt welche Eigenheiten der Schweden du im nächsten 3/4 Jahr noch in Erfahrung bringen kannst. :D

  4. Haha, süßes Lied :D War mir aber auch unbekannt, obwohl ich im Auto viel Radio höre (hier laufen aber meistens eher so die ‚old-fashioned‘ american country songs :DD
    Und das mit den Süßigkeiten ist mega süß, ich stell mir grad Michel und Die Kinder aus Bullerbü und Madita und wie sie alle heißen vor, wie sie sich über die Naschereien unterhalten – ich hab immer das Bild von den Lindgren-Kindern im Kopf, wenn du von ‚deinen‘ redest ;)

    • Echt jetzt? Also hier ist das glaub ich schon wieder abgeklungen. ABER Schweden ist ja wirklich sehr modern und fortschrittlich und so :D

      Aber das ist ja echt cool!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s